Dursun wechselt zu den Lilien

Kurz vor dem Saisonstart hat der SV 98 eine weitere Neuverpflichtung perfekt gemacht: Angreifer Serdar Dursun (26) wechselt von der SpVgg Greuther Fürth nach Darmstadt, bei den Lilien unterschrieb er einen Vertrag bis Juni 2021. Über die Vertragsmodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

Foto: Huebner/Ulrich

Dirk Schuster: "Es freut uns, dass wir Serdar Dursun für unser Team gewinnen konnten. Er ist ein körperlich präsenter Spieler, der viel für das Team arbeitet und seine Torgefahr in der zweiten Liga bereits nachgewiesen hat."

Serdar Dursun: "Ich habe nach den Gesprächen mit dem Trainerteam sofort gespürt, dass Darmstadt der richtige Schritt für mich sein könnte. Ich habe das Gefühl, dass ich mit meiner Spielweise hier in das System reinpassen und der Mannschaft helfen kann. Natürlich hoffe ich, dass wir gut in die Saison starten und konstant punkten werden - und ich meinen Teil dazu beitragen kann."

Der gebürtige Hamburger lief in der Jugend unter anderem für Hannover 96 auf, bei den Niedersachsen schaffte Dursun 2010 auch den Sprung in den Herrenbereich. Ein Jahr später wechselte der Rechtsfuß in die Türkei, wo er für verschiedene Klubs in der 2. und 3. Liga spielte, ehe der Stürmer im Sommer 2016 nach Deutschland zurückkehrte. Für die SpVgg Greuther Fürth absolvierte Dursun insgesamt 59 Zweitliga-Partien, in denen er 13 Tore erzielte und 3 Treffer vorbereitete. Auch in 5 DFB-Pokalspielen (2 Tore, 2 Vorlagen) ging er für die Franken auf Torejagd.