Erfolgreiche Generalprobe

Die Lilien beenden die Vorbereitung mit einem Sieg: Gegen den holländischen Klub Roda Kerkrade setzte sich der SV 98 mit 4:1 (2:0) durch. Tobias Kempe (17., 71.), Aytac Sulu (40.) und Jamie Maclaren (74.) ließen die Fans bei der Saisoneröffnung jubeln.

Foto: Hübner/Ulrich

Dirk Schuster: "Wir hatten ein paar passable Spielzüge dabei, haben uns Selbstvertrauen geholt und die Vorbereitung zufriedenstellend abgeschlossen. Es war im Großen und Ganzen ein guter Test, wir werden ihn aber nicht zu hoch hängen, sondern wissen ihn einzuordnen."

Bei sommerlichen Temperaturen begann Dirk Schuster den Härtetest gegen Roda Kerkrade mit Rückkehrer Marcel Heller in der Startelf. In den ersten Minuten kontrollierten die Lilien das Spiel und hatten bereits nach vier Minuten eine gute Chance zur Führung: Nach einer Ecke von Tobias Kempe kam Marcel Franke zum Kopfball, scheiterte jedoch am Keeper der Gäste. Kurz darauf tauchten dann auch die Gäste vor dem Tor der Lilien auf und El Makrini zwang Daniel Heuer Fernandes zu einer Glanzparade (7.).

In den folgenden Minuten kombinierten die Lilien ansehnlich, meist fehlte jedoch die Genauigkeit beim letzten Pass. Nach 17 Minuten schlug der SV 98 dann aber mit der nötigen Präzision zu: Wilson Kamavuaka spielte einen langen Pass genau in den Lauf von Tobias Kempe, der Mittefeldspieler nahm den Ball mit der Brust an, zog aus der Drehung ab und der Ball sprang vom Innenpfosten ins Netz.

Danach entstand Gefahr meist nur nach Standardsituationen: In der 28. Minute setze Paulissen einen Freistoß knapp über das Gehäuse der Lilien. Und auch der zweite Treffer der Lilien entstand nach einem ruhenden Ball: Joevin Jones brachte eine Ecke in den Strafraum und Aytac Sulu war mit dem Kopf zur Stelle und erhöhte auf 2:0 (40.). Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

Die erste Chance nach der Pause ging das auf das Konto der Niederländer, doch Heuer Fernandes konnte den Freistoß von Paulissen zur Ecke abwehren (50.). Kurz darauf versuchten es die Lilien ebenfalls mit einem Freistoß, doch der Versuch von Jones landete in den Armen des Keepers (55.). Direkt danach die nächste Gelegenheit für den SV 98: Marvin Mehlem zog an der Strafraumkante ab, der Torhüter konnte den Ball gerade noch zur Ecke lenken (56.).

Die Lilien kamen immer wieder zu guten Konterchancen, konnten diese zunächst jedoch nicht in Tore ummünzen. Dann schlugen die Lilien aber gleich doppelt zu. Erst traf Tobias Kempe nach einer abgewehrten Ecke mit einem sehenswerten Volleyschuss (71.), dann spitzelte der eingewechselte Jamie Maclaren einen Ball aus kurzer Distanz ins Netz (74.).

Nachdem Dirk Schuster alle Feldspieler getauscht hatte, kamen die Gäste knapp zehn Minuten vor dem Schluss zum Ehrentreffer: Dijkhuizen schloss eine schöne Kombination mit einem sehenswerten Lupfer ab (79.). 

So spielten die Lilien:
Daniel Heuer Fernandes - Sandro Sirigu (46. Immanuel Höhn), Aytac Sulu (75. Marvin Redl), Marcel Franke (62. Patrick Banggaard), Fabian Holland (62. Sebastian Hertner) - Yannick Stark (72. Leon Müller), Wilson Kamavuaka (46. Slobodan Medojevic) - Marcel Heller (46. Marvin Mehlem), Tobias Kempe (72. Orrin McKinze Gaines II), Joevin Jones (75. Luca Gelzleichter), Terrence Boyd (62. Jamie Maclaren)