8000 Euro Strafe für den SV 98

Der Deutsche Fußball-Bund hat den SV Darmstadt 98 mit einer Strafe in Höhe von insgesamt 8000 Euro wegen Fanaktionen in drei Partien der vergangenen Spielzeit belegt.

Als Begründung gab das Sportgericht des DFB das Entzünden von Pyrotechnik bei den Heimspielen gegen Fortuna Düsseldorf und Erzgebirge Aue an, zudem wurde sanktioniert, dass beim Auswärtsspiel in Sandhausen Plastikbecher in Richtung Spielfeld geworfen wurden.

Der SV Darmstadt 98 hat dem Strafantrag zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.