Integrationsprojekt des SV 98

Seit Anfang 2015 beteiligt sich der SV Darmstadt 98 aktiv an der Integration von Flüchtlingen. Damals startete man mit einem "Integrationskick", bei dem junge Geflüchtete einmal pro Woche mit Fans und Mitarbeitern des SV 98 zum Fußball spielen zusammen kamen.

In der Zwischenzeit wurde dieses Projekt weiter ausgebaut. Gemeinsam mit der Stadt Darmstadt, der Stadt Weiterstadt, dem Fanprojekt und den beiden Amateurvereinen TG Bessungen und SV Weiterstadt wurde im Sommer 2016 das "Willkommensbündnis Darmstadt" gegründet. Dieses ist Teil des bundesweiten Projekts "Willkommen im Fußball".

Gemeinsam konnte man die Fußballangebote in Darmstadt und Weiterstadt ausbauen bzw. etablieren. Zudem wurden gemeinsame Aktionen wie Stadionbesuche oder Ausflüge unternommen. Ein weiteres wichtiges Ziel ist es, den jungen Geflüchteten bei der Job- oder Ausbildungssuche zu helfen und Kontakte herzustellen.

Die TG Bessungen konnte nun einigen der Teilnehmer des Fußballangebots erste Jobs vermitteln.

Mert Duyar, Fachkraft für Integration in Darmstadt, knüpfte den Kontakt zum Restaurant "Lappings". Dort sind nun 10 Flüchtlinge aus dem Irak und Afghanistan angestellt und verdienen ihr eigenes Geld.

Auch in Zukunft will das "Willkommensbündnis Darmstadt" den Flüchtlingen weiter helfen und auf diesen ersten Erfolgen aufbauen. Neben den Fußballangeboten, die weiterhin sehr gut angenommen werden, wird auch Hilfe bei der privaten und beruflichen Integration in Zukunft eine wichtiges Ziel bleiben.

Weitere Infos und Details gibt es bei Echo-Online