Quartett auf Länderspielreise

Während der aktuellen Länderspielpause sind vier Lilien mit ihren Nationalteams auf Reisen. Während Mario Vrancic und Artem Fedetskyy um Punkte für die WM-Qualifikation 2018 kämpfen, bestreiten Patrick Banggaard und Wilson Kamavuaka mit ihren Auswahlen Testspiele.

Den Auftakt machte der Jüngste im Bunde: Am 23. März traf Banggaard mit der dänischen U21 in Murcia auf Spanien und unterlag der Spitzenmannschaft mit 1:3. Bangaard stand dabei die komplette Spielzeit auf dem Platz. Am Mittwoch (29.3.) empfangen die Dänen in Randers (13 Uhr) die englische Auswahl. Beide Begegnungen fungieren als Vorbereitung für die U21-Europameisterschaft 2017 im Sommer, für die sich die Dänen qualifiziert haben.

Für Artem Fedetskyy und Mario Vrancic geht es indes um wichtige Punkte in der WM-Qualifikation. Fedetskyys Ukraine tritt am 24. März (20.45 Uhr) zum Topspiel der Gruppe I in Kroatien an. Im Falle eines Sieges würden sich die aktuell zweitplatzierten Ukrainer an den Kroaten vorbeischieben.

Vor einer auf dem Papier deutlich leichteren Aufgabe stehen einen Tag später hingegen Vrancic und Bosnien & Herzegowina. Die "Drachen" empfangen in Zenica die bis dato noch punktlose Auswahl Gibraltars (25.3./18 Uhr). Aktuell befinden sich Vrancic & Co. in der Gruppe H auf dem dritten Rang - mit einem Sieg würden sie Druck auf Belgien und Griechenland ausüben, die am gleichen Tag in Brüssel aufeinandertreffen. Anschließend reist Bosnien & Herzegowina nach Albanien, wo es am 28. März zu einem Testspiel antreten wird.

Auch Wilson Kamavuaka wurde nach mehr als einem Jahr wieder in die Nationalmannschaft der Demokratischen Republik berufen: Die Kongolesen bestreiten am 26. März ein Testspiel gegen Kenia in Nairobi.